ClimbLab Technologie

Ultraschallkavitationsreinigung

Die Implosion von Wasserblasen führt zu Wasserstrahlen, die mit Hochdruck Unreinheiten von Oberflächen abstrahlen

Ultraschallreinigung ist eine altbekannte und bewährte Technologie, die in verschiedensten Industriezweigen für die sanfte und gründliche Reinigung von komplexen Formen und porösen Strukturen angewandt wird. 


Ultraschall ist die ultimative Lösung für die Reinigung von Klettergriffen, wenn die Anlage gut konstruiert ist. 

 

Hochfrequenzschwinger bringen den Boden des Beckens sowie alle vier Wände zum Vibrieren, welches hohe Spannungsunterscheide im Wasser erzeugt. Diese Spannungsunterschiede verursachen die Bildung und Implosion unzähliger Wasserblasen überall im Inneren des Beckens. Der Aufprall oder die Implosion dieser Wasserblasen resultiert in äußerst schnelle Wasserstrahlen und Schockwellen, die nahe Oberflächen gleichmäßig und effizient reinigen und sogar Mikroschmutz entfernen. Der Druck und die Geschwindigkeit der Wasserstrahlen ist einem Hochdruckreiniger ähnlich, jedoch reinigen diese alle Verwinklungen, Ecken und Kanten von Klettergriffen ohne Mühe. 


Leider ist der Kavitationsprozess sehr empfindlich gegenüber Temperaturen, Luftpartikeln im Wasser und Seife. Außerdem können „weiche“ Materialien, darunter Klettergriffe, die Wasserdruckunterschiede dämpfen und somit den Kavitationseffekt reduzieren.

Beide Gründer von ClimbLab haben jahrzehntelang an der Ultraschalltechnik geforscht und Patente angemeldet. Sie haben lange daran gearbeitet, bis alle einzigartigen Faktoren für diese Anwendung optimiert waren.

Ultraschallreinigungsanlage

 Klettergriff reinigen im Ultraschallreiniger

Konventionelle Ultraschallreinigungsanlagen haben nur Hochfrequenzschwinger am Boden des Beckens angebracht oder Ultraschallboxen im Becken. Jedoch können diese Lösungen nicht mehrere Lagen von Klettergriffen reinigen, wie wir es gerne hätten. 


Die ClimbLab-Anlage ist mit 3D-Ultraschalleffekten ausgestattet und kann mehrere Lagen und Kisten mit Klettergriffen reinigen.
Es sind Ultraschallschwinger am Boden des Beckens sowie an allen vier Wänden angebracht. Insgesamt hat der Ultraschall eine Leistung von 4200 Watt.  


Die ClimbLab-Anlage ist mit der kleinstmöglichen Ultraschallfrequenz ausgestattet worden, sodass sowohl die Kavitationsdämpfung von „weichen“ Klettergriffen minimiert wird als auch die höchstmögliche Geschwindigkeit von Wasserstrahlen erreicht wird.

Die ClimbLab-Anlage hat integrierte Heizelemente für die Temperaturkontrolle. Wir empfehlen bei 30-40°C zu reinigen. Kältere Temperaturen reduzieren den Reinigungseffekt drastisch, und wärmere Temperaturen erhöhen das Risiko des Bleichens älterer Klettergriffe.


Die Anlage ist and den Seiten und am Deckel isoliert, um Wärmeverlust und Verdunstung zu vermeiden.  

UltraGrip-Reinigungsseife

Reinigungsseife für klettergrifffe

Traditionell wurden Säuren für die Reinigung von Klettergriffen verwendet, weil sie sehr gut das Magnesium chemisch auflösen können.
Allerdings kann man Gummiabreibungen nicht ohne nachfolgender Hochdruckreinigung oder Schrubben beseitigen. 


Ein weiterer Nachteil der Säurereinigung, abgesehen von der unzureichenden Schmutzentfernung, sind die Gase der chemischen Reaktionen und die dadurch notwendige Durchlüftung. Viele Kletterhallen hantieren mit starken Säuren, ohne die EHS-Richtlinien zu berücksichtigen. 


Die ClimbLab UltraGrip-Seife ist basisch. Unsere Herangehensweise konzentriert sich darauf den Schmutz und Schweiß aufzulösen, welche das Magnesium an die Klettergriffe bindet. Das Magnesium und das Gummi werden dann vom Ultraschall entfernt. 

 

Ein Vorteil der Reinigung ist, dass die Klettergriffe komplett entfettet werden, und die Friktion wiederhergestellt wird.


Es gibt keine chemischen Reaktionen mit dem Magnesium, und es entstehen keine schädlichen Dämpfe, die durch eine Belüftung entfernt werden müssten.


Unsere Seife ist biologisch abbaubar und haltbar (siehe Reinigungsprozess für Ergebnisse). Mit einer Verdünnung von nur 5% benötigen Sie nur 6 Liter Reinigungsmittel jedes Mal, wenn Sie das Wasser im Becken des Ultraschallreinigers austauschen. Sie können mehr als 40 Kisten mit durchschnittlich großen Klettergriffen reinigen, bevor Sie Seife und Wasser austauschen müssen. 


Mit 6 Liter Reinigungsmittel können Sie 2.500 durchschnittlich große Klettergriffe reinigen. 

Kistendesign

Kisten für klettergriffe

Das standardisierte design der Euro-Kisten wurde für die bestmögliche Ultraschallreinigung ausgewählt. Die offene Gitterstruktur am Boden und an den Seiten der Kisten gewährleistet, dass die Ultraschalleffekte an den Klettergriffen wirken können, ohne von der Kiste absorbiert zu werden.


Das Material der Kisten ist so gewählt, dass die Kavitationsdämpfung möglichst gering ist. Außerdem ist das Material kompatibel mit der Seife und hält höheren Temperaturen stand. 


Das System ist auch mit dem US-Kistenformat 23,75 "x 15,75" kompatibel. Z.B. die geraden Wandbehälter mit offener Körnung von Akro Mils.

Copenhagen - Denmark

Email: Info@ClimbLab.dk

Phone:  +45 41 10 05 33

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.

Accept